Mit Rumpfelf zum nächsten Sieg

Am gestrigen Montagabend wurde die Mannschaft des AC Studiosi knapp mit 4:3 besiegt. Es war ein für beide Mannschaften spezielles Spiel gibt es doch einige Spieler die sowohl für uns als auch für den gestrigen Gegner die Fußballschuhe schnüren. Ohne Tormann und mit nur einem Ersatzspieler sind wir in diese Partie gestartet. Trotz der breiten Brust die wir uns in den letzten Wochen erarbeitet haben starteten wir sehr nervös in dieses Duell. In den ersten 20 Minuten ließ unser Gegner kaum einen ordentlichen Spielfluss zu. Der erste schön fertig gespielte Angriff der Studiosis brachte auch gleich die Führung. Zum ersten Mal in dieser Saison lag unsere Mannschaft im Rückstand doch statt noch nervöser zu werden fingen wir an Fußball zu spielen. Nur wenige Minuten nach dem Verlusttreffer schaffte unsere Mannschaft den Ausgleich. Ein schöner Pass von Alex konnte Philipp (mit Links) zum 1:1 einschieben. Danach waren wir endgültig im Spiel angekommen und übernahmen fortan das Kommando. Nur kurze Zeit nach dem Ausgleich konnten wir noch einen drauf setzten. Ein Ballverlust des Gegners im Mittelfeld ein einfacher Heber über die Verteidigung und Dennis stand alleine vor dem Tormann. Die Chance ließ er sich nicht entgehen und schloss gekonnt über den herauseilenden Tormann zum 2:1 ab. Kurz vor der Pause konnte Olli den Vorsprung sogar noch ausbauen. Eine lange Freistoßflanke konnte Olli im Fallen vorbei am Tormann zum 3:1 Pausenstand verwerten. Nach der Pause versuchten die Studiosis alles um den raschen Anschluss zu schaffen. Doch im Vergleich zu den vorherigen Partien waren wir sofort wieder hoch konzentriert.

Olli mit der Vorentscheidung

Mitten in der Druckphase des AC Studiosi schafften wir mit einem schön gespielten Konter das 4:1. Philipp hat im 16er das Auge für den mitgelaufenen Olli, dieser hatte Zeit und Platz und nutzte dies mit einem platzierten Schuss ins lange Eck. Danach schien es als wäre die Partie entschieden. Wir hatten noch einige Chancen den Vorsprung noch aus zu bauen doch oft wurde zu umständlich oder zu ungenau nach vorne gespielt. 10 Minuten vor dem Ende konnte der Gegner einen gefährlichen Ball in die Mitte abfangen und mit einer direkt Abnahme aus 25 Meter auf 2:4 verkürzen. Nur wenige Augenblicke später wartete die gesamte Hintermannschaft auf einen Abseitspfiff welcher aber nicht ertönte und der durchbrechende Stürmer wurde von Peter im eigenen 16er unsanft gestoppt. Den fälligen Elfmeter wurde vom gegnerischen Spieler in die rechte Ecke versenkt. Danach waren noch 5 Minuten zu spielen und der AC Studiosi hat naturgemäß alles nach vorne geworfen. Bis auf eine Halbchance auf welche eine Serie von Eckbällen folgte ließen wir nichts mehr zu. Vielmehr hatten wir nochmals die Chance auf 5:3 davon zu ziehen. Ein Schuss von der Mittellinie auf das verwaiste Tor ging knapp an der linken Stange vorbei. Kurze Zeit später war Schluss und wir feierten einen verdienten aber bis zum Ende knappen Sieg. Ein Sonderlob haben diesmal alle, für den vorbildlichen Kampf und Einsatz, verdient ohne diesen dieser Sieg nicht möglich gewesen wäre.

Torschützen:

1:1 Egele Philipp, 2:1 Nsereko Dennis, 3:1,4:1 Hammer Oliver