3:1 Sieg gegen FC Fraxern

4. Spiel, 4. Sieg. Nach einer kämpferisch überragenden Leistung konnten wir den FC Fraxern erneut bezwingen. Dabei starteten wir sehr nervös aber dennoch konzentriert in die Partie. Die ersten 20. Minuten hatte der FC Fraxern das Spielgeschehen weitestgehend im Griff. Doch dann kam die Wende. Ein Foul an unserem Stürmer Simon an der Strafraumkante führte zu dem ersten Elfmeter im Spiel. Den Strafstoß verwandelte der gefoulte selbst souverän zum 1:0. Nur wenige Minuten später konnte erneut Simon einen schweren Schnitzer der gegnerischen Verteidigung zum 2:0 ausnutzen. Danach flachte die Partie zunehmend ab, Torraumszenen gab es auf beiden Seiten bis auf eine Ausnahme keine mehr. Diese hatte es aber in sich. Ein Foul unseres Verteidigers, vermutlich knapp außerhalb des Strafraumes, führte zum zweiten Strafstoß der Partie. Der Schütze wollte es aber zu genau machen und setzte den Schuss an die Außenstange. Somit ging es mit dem 2:0 Vorsprung in den zweiten Durchgang. Wie schon in dem Match vorige Woche haben wir auch diesmal den Start der zweiten Halbzeit komplett verschlafen und der FC Fraxern konnte bereits nach wenigen Minuten auf 2:1 verkürzen. Danach begann ein Spiel auf Messerschneide. Der FC Fraxern versuchte alles um noch den Ausgleich zu erzielen und unsere Mannschaft lauerte immer wieder auf Konter. Aber wie schon in der ersten Halbzeit neutralisierten sich beide Teams weitwestgehen im Mittelfeld und so blieben auch in Hälfte 2 Torchancen Mangelware. Den Schlusspunkt in dieser Partie setzte wiederum unser Topstürmer Simon. Ein langer Freistoß knapp vor dem eigenen 16er getreten von Zündi landete genau im Lauf von Simon. Dieser machte noch ein paar Schritte in den gegnerischen Strafraum und schloss dann gewohnt souverän ins lange Eck ab. Mit diesem sehr sehenswerten Treffer war die Partie dann endgültig entschieden. In den letzten Minuten passierte dann nichts nennenswertes mehr. Der FC Fraxern war zwar weiter bemüht konnte aber auch nicht mehr zusetzten und unsere Mannschaft verteidigte den Vorsprung sehr routiniert. Somit hieß es am Ende 3:1 für den FC Härte der somit den 4. Sieg en Suite feiern konnte.

Torschütze:

1:0,2:0,3:0 Seisl Simon