Willkommen auf FC-Haerte.at

alt

 

Gelungener Auftakt in die Herbstsaison

Mit einem 4:3 Erfolg startete unsere Mannschaft in die Herbstsaison. Bei heißen Temperaturen und lediglich 2 Ersatzspielern war es ein sehr anstrengendes und intensives Spiel. Es entwickelte sich von Beginn an ein abwechslungsreiches und spannendes Fußballspiel. Die erste Unachtsamkeit in unserer Abwehr konnte der Gegner direkt zum 0:1 verwerten. Die Antwort unserer Mannschaft ließ nicht lange auf sich warten. Ein schöner Ball in die Tiefe endete in einem Pressball mit dem Tormann den Abpraller konnte Kolbe souverän aus 18 Metern im verwaisten Tor unterbringen. Nur wenige Minuten später konnte Philipp ein perfektes Zuspiel von Alex zur zwischenzeitlichen 2:1 Führung verwerten. Noch vor der Pause erhöhte Dennis die Führung sogar auf 3:1. Vom Gegner kam in dieser Phase des Spieles wenig Gegenwehr und wir konnten ziemlich befreit aufspielen. Nach Seitenwechsel probierte der FC Energie schnell zum Anschluss zu kommen. Die ersten Chancen hatte allerdings wieder unsere Elf. Gute Einschussmöglichkeiten blieben vorerst leider ungenützt. Nach einem sehr harten 11-er Pfiff gegen uns verkürzte der Gegner auf 3:2. Aber wieder kam eine schnelle Antwort unserer Mannschaft. Ein Einwurf von Manfred wurde von Philip Z. per Kopf verlängert und Philipp konnte per Spitze zum 4:2 einnetzten. Danach verflachte die Partie etwas, was aber sicher auch den hohen Temperaturen zu schulden war. Außer einem kleinen Aussetzer in unserer Abwehr welcher aber ohne Folgen blieb hatten wir die Partie gut im Griff. Zwei Minuten vor Schluss machte ein weiterer Abwehrfehler die Partie noch einmal kurz spannend. Mehr als der Anschlusstreffer ist dem Gegner aber nicht mehr gelungen und so feierte unsere Mannschaft am Ende einen knappen aber durchaus verdienten Sieg.

Torschützen:

1:1 Kohlbacher Daniel, 2:1,4:2 Egele Philipp, 3:1 Nsereko Dennis

 

Sensationell! Gewaltig! Super!

Zu dem gestrigen Spiel unserer Mannschaft sind das nur ein paar positive Attribute welche die gezeigte Leistung beschreiben. Von Anfang an war unsere Mannschaft hell wach und perfekt auf den sehr guten Gegner eingestellt. Es war ein offener Schlagabtausch wobei unsere Mannen die besseren Torchancen vorfanden. Schon nach wenigen Minuten hatte Philipp und Alex die Möglichkeit auf 1:0 zu stellen. Beide Kopfbälle gingen aber jeweils nach Vorlage von Simon über das gegnerische Gehäuse. Danach war’s das vorerst mit groß Chancen und das Spielgeschehen verlagerte sich meistgehend auf das Mittelfeld. Nach einem Eckball für Team 83 landete der Befreiungsschlag genau im Lauf von Olli, dieser mit dem Ball am Fuß noch das halbe Spielfeld vor sich hatte, stürmte auf den gegnerischen Tormann zu und scheiterte leider mit einem Flachschuss. Nach drei vergebenen Chancen auf unserer Seite kam Team 83 über den linken Flügel zu ihrer ersten "Halb-Chance". Und diese wurde Eiskalt zum 0:1 ausgenützt. Nur wenige Augenblicke nach dem Verlusttreffer konnte Seisl einen groben Schnitzer der gegnerischen Abwehr ausnützen und zum verdienten Ausgleich einschieben. Noch vor der Pause hatte Gregor die riesen Chance auf den Führungstreffer. Doch sein Schuss aufs Lange-Eck strich hauchdünn am Pfosten vorbei. So ging es mit einem 1:1 zur notwendigen Verschnaufpause.

Doppelschlag nach Seitenwechsel

Es waren noch keine 5 Minuten im zweiten Abschnitt gespielt, spielte Jürgen einen idealen Pass in die Schnittstelle der weit aufgerückten Abwehr und Philipp konnte alleine auf das gegnerische Tor zu laufen. Ungewohnt sicher schob dieser zum viel umjubelten 2:1 Führungstreffer ein. Nur 2 Minuten später konnte Sven die Führung sogar noch mit einem Kopfball auf 3:1 im Anschluss an eine Ecke erhöhen. Danach übernahm, immer mehr Team 83 das Geschehen auf dem Spielfeld und unsere Mannschaft verlagerte sich mehr auf eine kontrollierte Defensive und schnelle Konter. Doch es dauerte nicht lange bis Team 83 zum 2:3 Anschlusstreffer kam. Auf der Uhr waren noch gut 30 Minuten bis zum Ende und Team 83 erhöhte den Druck und ging immer mehr Risiko ein was uns natürlich Räume für eigene gefährliche Vorstöße öffnete. Doch eine Vielzahl an guten Einschussmöglichkeiten blieb ungenutzt. Der Gegner machte immer mehr Druck doch zu zwingenden Torchancen sind sie nicht gekommen. Als dann 5 Minuten vor Schluss Seisl im Strafraum 11er reif gefoult wurde schien die Sache erledigt. Doch leider wurde auch die Chance vom Elfmeterpunkt nicht genutzt und so mussten wir bis zum Schlusspfiff zittern. Als dann die 3-Minütige Nachspielzeit abgelaufen war und der Schiedsrichter den Schlusspfiff ertönen ließ war die Erleichterung und Freude in den Reihen des FC Härte Riesen groß. Eine Riesen Lob an die gesamte Mannschaft alle Spieler haben wieder aufopferungsvoll gekämpft und unbändigen Siegeswillen gezeigt. Mit einer etwas besseren Chancenauswertung hätten wir den Sack schon früher zumachen können. Was bleibt sind drei sehr wichtige Punkte gegen einen direkten Konkurrenten im Kampf um einen Platz im Großen Finale des Carinthia Cup und die Erkenntnis, dass wir uns in der momentanen Verfassung vor keinem Gegner verstecken müssen.

Torschützen:

1:1 Seisl Simon, 2:1 Egele Philipp, 3:1 Säwert sven